Gismondi 1754

„Details, die den Unterschied machen“

Francesca Ventura, kaufmännische Direktorin von Gismondi 1754, über die Besonderheiten und die Strategie des traditionsreichen Juweliershauses

Warum nehmen Sie an THE SHOW teil?

Die Familie Gismondi ist seit 1754 Juwelier und hat bis vor sieben Jahren nur in ihren eigenen Juweliergeschäften verkauft. Dann beschloss Massimo Gismondi, seine Bekanntheit zu steigern und seine Schmuckstücke auch im Ausland anzubieten – angefangen in den Vereinigten Staaten, wo er sofort die Schaufenster renommierter Geschäfte und die Herzen zahlreicher Berühmtheiten eroberte. THE SHOW ist die perfekte Gelegenheit, uns dem deutschen Einzelhandel vorzustellen.

Welche Überraschungen warten auf die Juweliere, die Sie entdecken wollen?

Wir haben die Stücke ausgewählt, die unsere DNA am besten verkörpern, nämlich die eines großen Juweliers mit einigen Besonderheiten, die sie absolut innovativ und unvorhersehbar machen. Die Händler werden feststellen, dass unsere Edelsteine fast in der Luft zu schweben scheinen, so unsichtbar sind die Fassungen. Auf den ersten Blick mag das Design klassisch anmuten, aber dann werden sie von unerwarteten Details überrascht sein. Zum Beispiel, dass die Steine nicht alle auf der gleichen Ebene angeordnet sind, sondern auf versetzten Ebenen. Details, die einen wichtigen, anspruchsvollen Unterschied machen.

Welche Ergebnisse erwarten Sie?

Wir möchten Händlern nicht nur in Deutschland, sondern auch in ganz Nordeuropa ansprechen, in sicheren Märkten mit einer bedeutenden Edelstein- und Schmuckkultur. Wir möchten, dass sie die Eigenheiten von Gismondi 1754 entdecken, einer Marke, die sich jeder Kategorisierung entzieht und die beschlossen hat, maßgeschneiderte Modelle und Stücke einem breiten Publikum zugänglich zu machen, ohne auf Qualität und die Vorzüge eines Juweliershauses zu verzichten.

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email

Gismondi 1754

Stand: e3

Kontakt

gismondi.gioielli.srl@pec.it

Weitere News

„Neuer Schwung“

Luca Stefanini von Roberto Demeglio berichtet über die Veränderungen und Zukunftspläne der Marke.