THE SHOW 2021
HAMBURG, SCHUPPEN 52, 3.-5. OKTOBER 2021

Von Mailand bis Verona

Ob Bestseller oder Premiere: Sehen Sie hier, mit welchen Highlights die Aussteller bei THE SHOW glänzen.

Crivelli

Mit der neuen Reihe „Like Chromatic“ wird das schnörkellose Design der Crivelli-Kultkollektion „Like“ durch die Farben der Schmucksteine in Verbindung mit Roségold bereichert, zuweilen ergänzt durch Diamant-Pavé. Hier zu sehen drei Armreifen der „Like Chromatic“-Edition in der „Slim“-Ausführung. Die Launch-Kampagne wurde dem Objektiv des Topfotografen Fabrizio Ferri anvertraut.

www.crivelligioielli.com

 

Pasquale Bruni

Die von Eugenia Bruni entworfene Kollektion „Giardini Segreti“ – Geheime Gärten – verströmt einen Hauch Magie. Sie erzählt von einer weniger bekannten Seite Mailands, jener der in den Innenhöfen im Zentrum der Metropole verborgenen Gärten. Bei der Betrachtung der Blätter an den Ästen kam der Designerin die Inspiration, diese Wunderwerke der Natur an den Fingern zu tragen. Und so gestaltete sie Ringe mit leichten, geschwungenen Formen, die sich wie vom Wind bewegte Blätter hauchzart auf die Hand legen.

www.pasqualebruni.com

 

Roberto Coin

Die an der romantischen Heimatstadt von Romeo und Julia inspirierte Kollektion „Love in Verona“ ist Roberto Coins Hommage an alle Frauen. Mit der vierblättrigen Blüte greift die Gestaltung ein bekanntes Design-Element des venezianischen Schmuckschöpfers auf. Dank des minimalistischen, äußerst erlesenen Stils lassen sich mehrere Stücke der Kollektion gleichzeitig tragen.

www.robertocoin.com

Annamaria Cammilli

Dieser Ring aus der Reihe „Velaa Pavé“ von Annamaria Cammilli besteht aus einer 750er Goldlegierung in der Farbe Orange Apricot; in seinen für die Kollektion „Velaa“ typischen klaren Formen und akzentuierten Konturen erstrahlt eine Abfolge von Diamanten, die sich perfekt in die geschwungene Gestaltung einfügen. Der Matt-Glanz-Wechsel betont die Tiefe der Formen.

www.annamariacammilli.com

 

Fabio Collection

Als echte Paradestücke des Hauses werden die Tennisarmbänder in Versionen von 0.50 bis 13 Karat angeboten und bei spezieller Beauftragung auch mit noch höheren Karatgewichten gefertigt. Die Länge kann individuell gestaltet werden, um optimale Anpassung an das jeweilige Handgelenk zu gewährleisten. Dieses Modell ist aus Weißgold, Roségold, Gelbgold und schwarz rhodiniert erhältlich, mit weißen, schwarzen oder champagnerfarbenen Diamanten, aber auch mit Saphiren, Smaragden oder Rubinen.

www.fabiocollection.it

 

Baume & Mercier

In der neuen „Riviera Baumatic“ bringt Baume & Mercier zwei Highlights der Markengeschichte zusammen: Die „Riviera“ ist mit ihrem kantigen Design seit den 1970er Jahren eine feste Größe in der Kollektion, während „Baumatic“ der Name des ersten eigenen Uhrwerks ist. Nun stellt die Schweizer Uhrenmarke die fünfte Generation der „Riviera“ mit modernisierten Proportionen vor – in verschiedenen Größen und mit unkompliziert austauschbaren Armbändern. Highlight ist die „Riviera Baumatic“ mit dem hauseigenen Automatikwerk, das sich durch das Zifferblatt aus transparentem Saphirglas zeigt.

www.baume-et-mercier.com

Doxa

Eine Taucheruhr in leuchtendem Orange? Kenner wissen, um wen es geht: Die „SUB 300“ von Doxa ist ein legendärer Zeitmesser für die Unterwasserwelt. Sie wurde 1967 erstmals vorgestellt und erlangte Kultstatus, da unter anderem Jacques Cousteau die Taucheruhr bei seinen Exkursionen trug. Nun lebt die „SUB 300“ wieder auf – in Edelstahl und mit einem mechanischen Automatikwerk. Damit schreibt die Schweizer Uhrenmarke ihre 132-jährige Geschichte fort.

www.doxawatches.com

 

Alexander Shorokhoff

Meisterliche Emailarbeiten, faszinierende Gravuren, charakteristisches Design: Die Uhrenmarke Alexander Shorokhoff ist von der Vielseitigkeit inspiriert, die ein Zeitmesser bietet. Das zeigt sich in der individuellen Kollektion der Manufaktur, die 1992 von Alexander Shorokhov im bayerischen Alzenau gegründet wurde. Bei THE SHOW gibt es die erste Uhr des Hauses zu sehen, die bis 10 bar wasserdicht ist: „Deep Ding“ mit dem typischen Zifferblattdesign der Marke. Der Glanz von Perlmutt zeigt sich unter einem dekorativen Gitter, das den sportlichen Charakter der Automatikuhr betont.

www.alexander-shorokhoff.de